aehre
logo
´Ein fruchtbarer Rat
und dann zur Tat´
    Startseite
    Über uns
    Beratungsphilosophie
    Individual Consulting     Kompetenz-Training     Kontakt
    Impressum
    Disclaimer
    Datenschutzhinweise
 

Unsere Beratungsphilosophie

Ein veröffentlichter Verhaltenskodex ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Alle am Unternehmensgeschehen Beteiligten – Klienten, Wettbewerber u.a. – sollen sich informieren können, welchen Verhaltensregeln und Werten dieses Unternehmen im Umgang mit anderen folgen will. Nach unserem Berufsverständnis sollten Unternehmensberater sich folgenden Grundsätzen gegenüber verpflichtet fühlen:

1. Unabhängigkeit, Objektivität

Unabhängigkeit bedeutet, dass kein Dritter über Mittel verfügt, um Einfluss auf die Arbeit des Unternehmensberaters nehmen zu können. Der Berater soll in der Lage sein, unvoreingenommen und objektiv der Aufgabenstellung durch den Mandanten nachzugehen.

2. Fachliche Kompetenz

Unternehmensberater sind in den Bereichen tätig, für die sie die fachlichen Voraussetzungen aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrungen erbringen. Sie wissen, dass sie ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden permanent zu überprüfen und zu aktualisieren haben, damit ihre Mandanten von diesen Fortschritten profitieren können.

3. Effizienz

Unternehmensberater handeln nach dem ökonomischen Prinzip, d.h. ein bestimmtes Ziel ist mit möglichst wenig Aufwand zu erreichen. Der Mandant wird darüber informiert, wenn der Berater Möglichkeiten erkennt, dass durch die Mitarbeit des Mandanten respektive dessen Erfüllungsgehilfen die Beratungskosten niedrig(er) gehalten werden können. Das Wirtschaftlichkeitsprinzip gilt auch für die Handlungsvorschläge des Beraters: Grundsätzlich sucht er bei gegebenem Ziel nach einer günstigen Alternative (weniger Geld-, Sachmittel, Zeit etc.).

4. Partnerschaftliches Verhalten

Wann immer es möglich ist, sollte eine Zusammenarbeit zwischen Mandanten und Berater langfristig ausgerichtet sein, damit sich eine Partnerschaft entwickeln kann, die geprägt ist von Offenheit, gegenseitigem Vertrauen und Zuverlässigkeit.

5. Transparenz bei Honoraren und sonstigen Kosten

Honorare werden vor Beginn der Beratungstätigkeit mit dem Mandanten abgestimmt. Unternehmensberater präzisieren ihre Angebote so bzw. stellen im Vorfeld mittels zugänglicher Verrechnungssatzliste sicher, dass die Mandanten darüber Bescheid wissen, welche sonstigen Kosten neben dem Honorar in Rechnung gestellt werden.

6. Vertraulichkeit

Alle internen Vorgänge und erhaltenen Informationen, die ihnen während der Zusammenarbeit mit dem Mandanten bekannt werden, behandeln Unternehmensberater streng vertraulich. Nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Mandanten werden auftragsbezogenen Unterlagen bzw. Daten Dritten zugänglich gemacht. Mandanten werden nur dann von Unternehmensberatern als Referenz angegeben, wenn sie deren Zustimmung zuvor eingeholt haben.

7. Fairer Wettbewerb

Unternehmensberater verpflichten sich zu seriösem Verhalten bei Akquisition und Werbung in dem Sinne, dass sie ihre fachliche Qualifikation und Erfahrung in den Vordergrund ihrer Präsentation stellen. Sie respektieren das geistige Urheberrecht an Veröffentlichungen und Konzeptionen anderer und verwenden solches Material ausschließlich unter Hinweis auf die Quellen.